Skip to main content

Gästebetten einfach online finden


Beim Luftbett trennen sich die Geister, was auch an der Definition des Begriffs liegt. Einige verstehen darunter eine Luftmatratze, aber ein klassisches Luftbett hat höhere Ansprüche und kann oft auch mit einem „normalen“ Bett mithalten, oder es sogar übertrumpen. Der größte Vorteil von Luftbetten ist der enorme Schlafkomfort, da sich Luft am ehesten der Anatomie des menschlichen Körpers anpasst. Der größte Nachteil liegt oft in der Dichtheit des Gästebett.

Ein Luftbett gibt es mit mit elektrischer Pumpe ebenso wie mit Handpumpe oder als selbstaufblasende Matratze. Luftbetten sind der Klassiker und die beliebteste Variante von Luftbetten.

Luftgefederte Schlafsysteme gehören zu den besten Lufbetten. Der Luftkern besteht aus zahlreichen Zonen, eingebettet in Viscoschaum, Kaltschaum oder Latex. Darüber befindet sich ein Netzgewebe und dann der abnehmebare und waschbare Bezug. Für den Dauereinsatz sind solche Schlafsysteme ebenfalls geeignet. Man kann sie auch auf jedes Lattenrost legen. Der Unterbau hat keine unterstützende Funktion mehr, sondern nur noch eine tragende.

Vorteile von einem Luftbett

  • hat den besten Schlafkomfort von allen Schlafumgebungen
  • dadurch ist ein Luftbett sehr bequem, weil es sich der Ergonomie des Körpers und der Bewegungen im Schlaf anpasst. Da kann nur ein Wasserbett mithalten.
  • es gibt Luftbetten in XXL, wobei auch zwei Personen bequem darauf schlafen können. Das Luftbett ist die einzige transportable Schlafumgebung, die das leisten kann.
  • Der Härtegrad kann durch die Stärke des Aufpumpens reguliert werden. Auch das kann kein anderes Gästebett leisten.
  • Alle Modelle lassen sich i.d.R. mit einem Spannbettuch beziehen.
  • Zusammengelegt benötigt es relativ wenig Platz, aber mehr als Isomatten

Nachteile von einem Luftbett

  • solange es nicht auftritt ist alles gut, aber wenn ja, ist die Dichtheit das größte Problem von Luftbetten. Wer wacht schon gerne auf dem Fußboden auf? Das kommt aber Gott sei Dank nur selten vor.
  • der Aufbau ist auch umständlicher als bei Campingbett, Feldbett oder Isomatte. Er dauert mit 5-10 Minuten auch am längsten.
  • Nutzt man eine elektrische Pumpe, ist diese sehr laut. Ein Aufbau, während im Nebenraum Kinder schlafen, ist nahezu ausgeschlossen.
  • Ab und zu ist bei einigen Modellen ein Nachpumpen von Luft nach ein paar Tagen Gebrauch notwendig. Zum Teil liegt das an der Verarbeitung, zum Teil auch am Gebrauch der User, die Verschlüsse nicht richtig zuziehen. Alle 5 Tage sollte man aber mit Nachpumpen rechnen.
  • Personen, die stark schwitzen, sind mti einfachen Luftbetten, die eher einer Luftmatratze gleichen, nicht gut beraten. Ein Klappbett erhält zum Beispiel Luft von unten und ist atmungsaktiver.

Fazit

Wenn man nicht auf jeden Euro achten muss, ist ein Luftbett das Beste, was man als Gästebett kaufen kann. Der Mensch verbringt ca. 1/3 seines Lebens im Schlaf und hier wird einem der erholsamste Schlaf geboten. Als Camping-Lösung oder als Gästebett für mehrere Tage ideal, bei längeren Einsatz muß bei einigen Modellen alle paar Tage nachgepumpt werden. Aber dafür ist ein Luftbett ja auch nicht gemacht.

Anbieter von Luftbetten:

Es gibt mehrere Anbieter von Luftbetten. Von Billig-Importen aus Asien sollten Sie die Finger lassen, wenn Sie das Bett längere Zeit nutzen möchten. Zu den besten Anbietern gehören:

Aerobett Luftbetten

Campingaz Luftbetten

Intex Luftbetten

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *